Ennepe-Ruhr-Wupper

Bürgerenergie stärkt Gemeinwohl

Presse, 15.04.2020
     
ERW-GWOE-waechst.pngFoto/Quelle: privat BB

Seitens DGS e.V. ergab sich bei der Stadtwerke-Konferenz 2018 in Nürnberg, an der auch Beate Petersen als EUROSOLAR e.V.-Vorständin teilgenommen hatte, aus einem Pausen-gespräch Interesse an der GWÖ. Die Anregung, dazu einen Serien-Gastbeitrag zu starten, wurde dankbar aufgegriffen. Unter der Überschrift „BürgerEnergiE stärkt Gemeinwohl“ ver-fasste Beate Petersen eine 5-teilige Gastbeitrags-Artikelreihe in der DGS-Sonneninitiative.

Teil 1 v 5. Handlungsoption GWÖ: Vorstellung der GWÖ

In Teil 1 wurde das Prinzip der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) vorgestellt, die hinterfragt, wie Unternehmen es neben ihrem nicht monetären Ziel gegenüber ihren Lieferant*innen, Eigentümer*innen, Finanzpartner*innen, Mitarbeitenden, Kund*innen oder Mitunternehmen halten und welchen Einfluss ihr Wirtschaften auf das gesellschaftliche Umfeld hat.

https://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2018-03/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2018-03-s042-Ethik-B%C3%BCrgerenergie_st%C3%A4rkt_Gemeinwohl.pdf

Teil 2 v 5 Wirkung ist messbar – am Bsp. „EnergiE“: 

Drei Pionierunternehmen der Energiebranche haben ihre Gemeinwohl-Bilanz erstellt. Alle drei haben sich auf den Weg gemacht, Energie aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen und die erwirtschafteten Erlöse zum Bau weiterer Anlagen einzusetzen. Die Gemeinwohl-Bilanz macht dies sichtbar und zeigt welchen Beitrag die Unternehmen zum Gemeinwohl beitragen. Kurzvorstellung der - bisher drei – GWÖ-Testate aus der erneuerbare EnergiE-Branche: 
beg-58 eG, Bürgerwindpark Grenzstrom GmbG & Co KG sowie Solarstrom GmbH

https://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2018-04/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2018-04-s048-Wirtschaft-Buergerenergie_staerkt_Gemeinwohl.pdf

Teil 3 v 5 (Un-)mittelbare Wirkung gesetzlicher Regelungen: 

Beleuchtet werden aktuelle Rahmenbedingungen, die unseren Konsum- und Lebensstil festigen oder auch umsteuern können. Dieser Artikel hinterfragt drei gesetzliche Rahmenwerke nebst Sichtbarkeit wie auch deren Wirkung: Vergleich der Sichtbarkeit und Wirksamkeit gesetzlicher Rahmenwerke EEG, in nationales Recht umgesetzte EU-Richtlinien zur DSGVO und NFE

https://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2019-01/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2019-01-s046-Wirtschaft-Buergerenergie_staerkt_Gemeinwohl_T3.pdf

Teil 4 v 5: Transparenz schaffen, Verbesserungen einfordern

Unsere heutige Art zu wirtschaften rationalisiert einerseits die Arbeitsplätze. Gleichzeitig soll der Konsum weiter gesteigert werden. Dafür werden ständig neue – oft billige – Produkte entwickelt, Ressourcen kostengünstigst verbraucht und mit Werbung immer neue Nachfrage von Produkten und Dienstleistungen geschaffen, die wer braucht? Dies zerstört unsere Lebensgrundlagen Boden, Wasser, Luft. Wir leben auf diesem einem Planeten, dessen Ressourcen endlich sind – auch und insbesondere die Rohstoffe. Dies gilt es zu ändern,jetzt.

https://www.sonnenenergie.de/sonnenenergie-redaktion/SE-2019-04/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2019-04-s048-Wirtschaft-Buergerenergie_staerkt_Gemeinwohl.pdf

Teil 5 v 5: Schwimmt es oder sinkt es?

Bleibt die Frage, warum sich die GWÖ bisher als Methode, nachhaltiges Wirtschaften
sichtbar zu machen, (noch) nicht durchsetzen konnte und worin die GWÖ von anderen Corporate Social Responsibility (CSR) Methoden zur Berichterstattung von Unternehmen über ihre soziale Verantwortung unterscheidet. 

https://www.sonnenenergie.de//sonnenenergie-redaktion/SE-2020-02/Layout-fertig/PDF/Einzelartikel/SE-2020-02-s046-Ethik-Buergerenergie_staerkt_Gemeinwohl.pdf