Göttingen

Göttinger Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie

Titelbild Campus.jpg

Nach den Vorträgen in Göttingen, die Christian Felber, Bernd Fittkau, Gerald Hüther und Christian Kozina über die Gemeinwohl-Ökonomie gehalten hatten, gründeten wir am 1. Januar 2019 die Regionalgruppe. Seitdem laden wir die Bürger*innen z. B. zu Diskussionsrunden, Vorträgen und Arbeitsgruppen ein. Wir nehmen Kontakt zur Wirtschaft und Politik in Südniedersachsen auf und freuen uns über ein großes Interesse!

„Eine Stadt, die Wissen schafft“

In Göttingen stehen wir in einer Tradition von Bildung, Aufklärung und Innovation. Die Uni Göttingen strahlt unter dem Motto „In publica commoda“, zu Deutsch: „Zum Wohle aller“, seit nahezu drei Jahrhunderten über alle Grenzen hinweg und fiel dreimal im Laufe ihrer Geschichte mit Bestrebungen im Geiste der Aufklärung auf: dem Protest der Göttinger Sieben (1837), der Erklärung der Göttinger Achtzehn (1957) und dem studentischen Protest der 1968er.
Die bürgerschaftliche Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie passt hervorragend in die engagierte Göttinger Zivilgesellschaft, die meist aus der Wissenschaft kommt und denen die Themen ökologische und soziale Gerechtigkeit „auf den Nägeln“ brennen.

dsc03856.jpgBeim Treffen der Norddeutschen Regionalgruppen im Juli 2020 in Göttingen

Aktivitäten für die Göttinger Region. Wir…

  • bringen Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und Berufen zusammen, um dieses verfahrene Wirtschaftssystem nach gemeinwohlfördernden Werten zu modernisieren.
  • kooperieren mit Menschen aus der Wissenschaft, Politiker*innen unterschiedlicher Parteien, Unternehmer*innen, Verantwortlichen in den Verwaltungen, Umweltorganisationen und Gewerkschaften, Schüler*innen und Student*innen.
  • begleiten Unternehmen bei einer Nachhaltigkeits-Berichterstattung nach 20 Gemeinwohl-Themen: Menschenwürde, Gerechtigkeit/ Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit und Transparenz / Mitbestimmung jeweils bezogen auf Lieferant*innen, Geldgeber*innen, Mitarbeitende, Kund*innen und das gesellschaftliche Umfeld.
  • wollen, dass die regionale Wirtschaftsförderung und Kommunalpolitik durch attraktive Anreizsystemen die Unternehmen besserstellt, die gemeinwohlorientiert arbeiten: bei den Gewerbesteuern, öffentlichen Vergaben und Einkäufen sowie bei der Kreditvergabe.
DSC03827-Ausschnitt 2.jpg

Die GWÖ heißt Sie herzlich willkommen! Als ...