Hamburg

GWÖ-Kinoabend: Der marktgerechte Mensch

23.03.2021 (19:00) - 23.03.2021 (21:30)
Ort: Abaton Kino, Hamburg

Am 23.03.2021 wird - soweit corona-bedingt möglich - im Rahmen des GWÖ-Filmabends der Film "Der marktgerechte Mensch" gezeigt mit anschließendem Gespräch mit Gästen.

DIE GÄSTE:

  • Christina Albers | Geschäftsführerin bei tricargo Radlogistik eG
  • Jens-Erik Wegner | Geschäftsführer bei Das Geld hängt an den Bäumen gGmbH

MODERATORIN

Barbara Knoben | GWÖ-Aktive und Begleiterin für Transformation im Bereich Landwirtschaft und Ernährung

ÜBER DEN FILM

Die Filmemacher*innen Leslie Franke und Herdolor Lorenz gehen einerseits an die Arbeitsplätze der neuen Modelle des Kapitalismus und treffen andererseits auf Menschen in bisher sicher geglaubten Arbeitsstrukturen an Universitäten oder in langjährigen Arbeitsverhältnissen mittlerer- und oberer Leitungspositionen. Dort beobachten sie, wie sich die Verschärfung des Wettbewerbs immer stärker auf Einzelne verlagert. Selbst bei Despression und Burnout glauben viele noch, an ihrem Schicksal selbst schuld und ein Einzelfall zu sein. „Wenn der Mensch zur Ware wird“, geht seine Menschenwürde verloren.

„Der Marktgerechte Mensch“ ist ein Film, der die Situation hinterfragt, Mut macht, sich einzumischen und zusammenzuschließen, denn: ein anderes Leben ist möglich.

Anknüpfend an die im Film gezeigten Alternativen möchten wir im Anschluss an den Film mit zwei Hamburger Oraganisationen ins Gespräch kommen.

ÜBER DIE GÄSTE

Christina Albers studierte Mensch-Computer-Interaktion. Auf der Suche nach einem Nebenjob begann sie als Fahrerin in der tricargo Radlogistik. Damit fand sie einen Beruf mit Sinn, in den sie mit gutem Gewissen ihre Arbeitszeit stecken wollte. Zwei Jahre später ist sie Teil des Geschäftsführungsteams und versucht nun tricargo nach ihren Vorstellungen von Naturverbundenheit, herzlichem Miteinander und dem Glauben an die Kraft der Freiheit und Emotionalität mitzugestalten.

Jens-Erik Wegner ist selbstständiger Organisationsberater und ehrenamtlicher Geschäftsführer bei der gemeinnützigen GmbH Das Geld hängt an den Bäumen, einem Unternehmen, das „mit vergessenen Menschen“ aus „vergessenem Obst“ Apfelsaft herstellt und so Menschen aus Randgruppen einen Platz am ersten Arbeitsmarkt schafft. Sein gesamtes Berufsleben war und ist geprägt von komplexen Veränderungsprozessen, beginnend mit dem Fall der Mauer und andauernd mit der kompletten digitalen und soziologischen Wandlung der Arbeitswelt.

ÜBER DIE MODERATION

Barbara Knoben ist GWÖ-Aktive, GWÖ-Beraterin und Change-Begleiterin. Früher arbeitete sie als konventionelle Unternehmensberaterin in Projekten für Effizienz- und Gewinnsteigerung. Heute unterstützt sie Organisationen und deren Menschen aus dem Bereich Landwirtschaft und Ernährung bei der Veränderung zu einem gemeinwohlorientierten Agieren.

ÜBER DIESES EVENT

Aufgrund der sich verändernden Rahmenbedingungen für Kinobesuche durch die fortwährende COVID-19-Pandemie haben wir diese Veranstaltung vom Dezember 2020 ins Frühjahr 2021 verschoben. Bis Kinobesuche wieder möglich sind, betrachten wir den angesetzten Termin als vorläufig. Wir bitten um Verständnis.

Tickets können, sobald die Durchführbarkeit absehbar ist, über das Abaton-Kino erworben werden.

 

Gefördert von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) und vom Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED); mit freundlicher Unterstützung des abaton Kinos.