Nordrhein-Westfalen

GWÖ Köln-Bonn auf der 7. NRW-Nachhaltigkeitstagung

blog-03-nachhaltigkeit_nrw_03.jpg

Mittwoch, 04.07.2019: Im Rahmen der 7. NRW-Nachhaltigkeitstagung in Bonn, präsentierte die Gemeinwohl-Ökonomie an Ihrem Infostand die Gemeinwohl-Matrix 5.0. Diese Matrix ist ein konkretes Umsetzungstool um Gemeinden, Behörden, Unternehmen und jede Art von Organisation nachhaltiger und ethischer zu gestalten und fördert somit konkret die Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen.


In der Diskussionsrunde „Zukunftskunst für ein nachhaltiges Nordrhein-Westfalen“ moderiert von Dr. Tanja Busse fand ein reger Austausch zwischen Ministerin Ursula Heinen-Esser, Dr. Reimar Molitor (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Region Köln/Bonn e.V.), Dr. Birgit Schneider-Bönninger (Kultur- und Sportdezernentin der Stadt Bonn) und Prof. Dr. Uwe Schneidewind (Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie) statt.


Die Dokumentation wird in Kürze verfügbar sein: https://www.nachhaltigkeit.nrw.de/dialog/nrw-nachhaltigkeitstagungen/


Wir fanden heraus, dass auch der Überraschungsredner Dr. Eckart von Hirschhausen am Standardwerk der GWÖ „Die Gemeinwohl-Ökonomie“ von Christian Felber interessiert ist.


blog-03-nachhaltigkeit_nrw_02.jpg
blog-03-nachhaltigkeit_nrw_01.jpg