International Website News   Blog   Termine Newsletter Presse   Regionalgruppen und Vereine

Gemeinwohl-Zertifikat an Stadt Steinheim überreicht

Steinheim, 02.09.2020
     
Steinheim_kleiner.jpgHeinz-Josef Senneka (rechts/allgemeiner Vertereter des Bürgermeisters) nimmt die Urkunde von Christian Felber entgegen | Foto: Heinz Wilfert

Deutschland schaut Anfang September 2020 auf Steinheim, als Christian Felber, in einem Festakt in der Stadthalle, die Zertifikatsurkunde einer gemeinwohl-bilanzierten Stadt an Heinz-Josef Senneka übergibt, der den erkrankten Bürgermeister Carsten Torke vertritt. Die Emmerstadt ist die erste Stadt in Deutschland, die eine Gemeinwohl-Bilanz erstellt hat und der diese Auszeichnung überreicht wurde.

Felber war vor drei Jahren mit der Reineccius-Medaille in Steinheim ausgezeichnet worden und hat den Impuls gegeben, Gemeinwohl-Kommune zu werden. „Wir gehen die Gemeinwohl-Ökonomie an“, hatte Bürgermeister Carsten Torke vor zwei Jahren versprochen. Und er hat Wort gehalten. Es war ein langer Weg, den die Emmerstadt aus dem Kreis Höxter konsequent verfolgt und mit dem die Stadt eine Vorreiterrolle übernommen hat, um auch zur Blaupause für andere Kommunen – aber auch für Unternehmen – zu werden.

Die Bilanz mit dem Audit-Testat finden Sie hier.