International Website News   Blog   Termine Newsletter Presse   Regionalgruppen und Vereine

Region Valencia setzt Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie fort

Valencia, 21.12.2020
     
Rafael Climent González Valencia.jpg

2021 fließen Hilfen im Ausmaß von 700.000 Euro an nachhaltige Unternehmen

Der Minister der Autonomen Region Valencia für Nachhaltige Wirtschaft, Industrie, Handel und Arbeit, Rafael Climent, hat in einem Erlass vom 4. Dezember die Fortsetzung der Beihilfen für Nonprofit Organisationen (NPO), Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und universitäre Forschungseinrichtungen in einem Ausmaß von 700.000 Euro beschlossen.

Mit diesem Dekret setzt die valencianische Regierung die vor einigen Jahren begonnene Strategie zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie und anderer nachhaltiger wirtschaftlicher Praktiken fort.

Gefördert werden drei Kategorien von Unternehmungen:

  1. Vereine, Stiftungen und andere gemeinnützige Einrichtungen, welche die Sozialökonomie und Gemeinwohl-Ökonomie durch Ausbildung, Unterstützung oder Verbreitung fördern (325.000 Euro).
  2. KMU, die einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen, wie zum Beispiel die Gemeinwohl-Bilanz (315.000 Euro).
  3. Forschungsaktivitäten von universitären Einrichtungen zum Thema Gemeinwohl-Ökonomie und Soziale Ökonomie (60.000 Euro).

Die Regierung begründet in dem neuen Dekret, dass diese Förderstrategie für nachhaltiges Wirtschaften gleichzeitig hilft, die Herausforderungen der aktuellen Covid-19-Krise zu bewältigen.