Wien

Stimmen

Abstand

Stimmen der GWÖ
 

Menschenrechte zur Sicherung der Menschenwürde in einem umfassenden Sinn sind mir sehr wichtig. Daher versuche ich mit der Gemeinwohl-Ökonomie die Menschheit ein Stück weit in diese Richtung zu bewegen.

Die GWÖ ist für mich das umfassendsten System dieses Kunststück zu vollbringen.

August Wieselmayer
Koordinator der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Bildung muss mehr sein als Nachschub für den Arbeitsmarkt! Angesichts Automatisierung, Robotik und Digitalisierung gilt es für die Gesellschaft sich neu zu definieren. Die Werte einer tragfähig-demokratischen, friedvollen Gesellschaft, einer GEMEINWOHL-Gesellschaft, im Bildungssystem zu verankern und zu leben, schulden wir künftigen Generationen.

Diese Werte und das Leben dieser Werte im Bildungssystem fix zu implementieren ist meine Vision für den AK Bildung und meine Hoffnung für die Zukunft.

Kurt Zechner
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Ich bin der Meinung, dass gemeinwohlorientiertes Denken fixer Bestandteil in unseren Schulen sein sollte, denn unsere Jugendlichen von heute bestimmen das Wirtschaften von morgen.

Unsere Wirtschaft braucht Menschen, die nachhaltig denken, die Grenzen des Wachstums berücksichtigen, sozial verantwortlich und empathisch sind.

Karin Kiss
Mitglied Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Ich engagiere mich, weil die Gemeinwohlökonomie ein umfassendes, ganzheitliches Wirtschaftssystem ist.

Es gibt dem Wirtschaften (wieder) einen Sinn und ermöglicht zudem den Menschen ein Leben in Würde, Respekt und Freiheit.

Monika Wilfinger
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Ich setze mich für die Gemeinwohl-Ökonomie ein, weil für mich Gerechtigkeit einen sehr hohen Stellenwert hat.

Die GWÖ ist ein ganzheitlicher Ansatz, der alle Lebensbereiche umfasst und daher die Chance bietet, ein Gutes Leben für ALLE in naher Zukunft zu verwirklichen. Die ersten politischen Erfolge geben uns dabei Recht!

Robert Hipfinger
Mitglied Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

In dem Konzept der Gemeinwohlökonomie sehe ich die Aspekte der Nachhaltigen Entwicklung praxistauglich umgesetzt.

Diese direkte Umsetzbarkeit fasziniert und motiviert mich.

Lena Müßener
Mitglied Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Ich unterstütze die Gemeinwohlökonomie, weil es so viele Vorschläge gibt, wie man die Welt in der Zukunft nachhaltiger und gemein-wohliger betreiben könnte. Vorschläge wie die Postwachstumsökonomie, das bedingungslose Grundeinkommen usw. beschreiben sehr eindrücklich, wie ein gutes Leben aussehen könnte. Aber keine dieser Einzelideen konnte mir jemals zeigen, wie wir aus dem Hier und Jetzt in diese schöne neue Welt kommen können.

Dieser Transformationsprozess fehlt bei fast allen Vorschlägen für ein gutes Leben. Das Buch und die gelebte Gemeinwohl-Ökonmie in unseren Regionalgruppen geben mir das Gefühl, dass wir es schaffen können. 

Heimo Schön, EXD - embedded linux devices
Gemeinwohlbericht 
Bilanz-Tabelle

Stimmen der GWÖ
 

Ich bin selbstständig unternehmerisch tätig und erfolgreich in meinem Tun! Aber gibt der kommerzielle Erfolg allein meinem Leben einen Sinn? Macht er mich glücklich? Und wenn ja, wie lange noch? Unser weltweit vorherrschendes Gesellschaftssystem führt nachweislich zur Verschärfung ökonomischer, ökologischer, sozialer und nicht zuletzt ethisch-moralischer Missstände.

Ich unterstütze die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) als einen umfassenden aber ergebnisoffenen demokratisch gestaltbaren Ansatz, der sich an der Bandbreite aller wesentlichen menschlichen Bedürfnisse orientiert. Die GWÖ stellt für mich auch in politischer Hinsicht ein wirkliches Angebot im Sinne NEU dar!

Axel Puntigam
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie ist so schlüssig, dass es für mich nur eine Frage der Zeit ist, bis viele erkennen, wie wertvoll jedes Handeln im Sinne des Gemeinwohls ist.

Ich bin dankbar, dass uns dieses Modell wohldurchdacht und entwicklungsoffen vorliegt.

Silvia Painer
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit Österreich
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

Die Gemeinwohl-Ökonomie bietet Konzepte, nach denen Bewegungen wie Friday's for Future schon lange suchen.

Sie ermöglicht es, nicht nur von einer besseren Welt zu sprechen, sondern auch entsprechend zu handeln - aus diesem Grund bin ich froh und stolz, dabei und Teil der Veränderung zu sein!

Mona Harfmann
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

„Gut für Mensch und Natur" – diesen Grundsatz für Produkte in einer Circular Economy erweitert die Gemeinwohl-Ökonomie um das Miteinander.

Dieses mehr an Menschlichkeit macht unsere wirtschaftliche Tätigkeit freudvoller.

Andreas Ellenberger
Gemeinwohl-Berater
Mitglied der Regionalgruppe Wien

Stimmen der GWÖ
 

"Wir müssen an eine bessere Welt glauben, um ihr dienen zu können." Charles Eisenstein

Lebensmotto: "Gutes tun. Nicht nur daran denken"

Renate Hagmann
Gemeinwohl-Beraterin
Mitglied der Regionalgruppe Wien