International Website News   Blog   Termine Newsletter Presse   Regionalgruppen und Vereine

Universität Innsbruck begleitet Gemeinwohl-Betriebe

Innsbruck, 06.02.2020
     
UniInnsbruck.JPG

Der Fachbereich „Angewandte Psychologie I“ der Universität Innsbruck plant eine Langzeitstudie, bei der Unternehmen/Organisationen aus dem gesamt-deutschsprachigen Raum wissenschaftlich begleitet werden, die eine Gemeinwohl-Bilanz als Instrument einsetzen.

„Ziel unserer Studie, die über mehrere Jahre laufen soll, ist eine unabhängige Überprüfung der Nachhaltigkeit des Prozesses der Gemeinwohl-Bilanzierung. Wir planen den Start mit Sommersemester 2020“, beschreibt Universitätsassistentin Mag. Dr. Christine Unterrainer ihr Forschungsvorhaben. Zusammen mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang G. Weber forscht die Tirolerin im Fachbereich „Angewandte Psychologie I“ am Institut für Psychologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (UIBK) auf dem Gebiet humanisierungsorientierter Analyse und Gestaltung von Arbeit mit dem Schwerpunkt Partizipation und organisationaler Demokratie.

Ab sofort sind Unternehmen/Organisationen zur Teilnahme an der Langzeitstudie eingeladen, die sich für die Gemeinwohl-Bilanz interessieren oder sie bereits als Instrument einsetzen, mindestens fünf Mitarbeitende und ihre Betriebsstätte im deutschsprachigen Raum haben. Ziel der Studie ist die Dokumentation und Evaluation des Prozesses der Gemeinwohl-Bilanzierung. Im Mittelpunkt der Studie werden zwei Fragen stehen:

  • Wirkt sich die Beschäftigung mit der Gemeinwohl-Bilanz langfristig auf das Verhalten derMitarbeitenden aus?
  • Können Unternehmen/Organisationen durch den Prozess der Gemeinwohl-Bilanzierung einen Beitrag zu einer gemeinwohl-orientierten Gesellschaft leisten?

Der Vorteil für Unternehmen/Organisationen ist, dass sie mit der Teilnahme an der Studie eine unabhängige und kostenfreie Evaluierung ihrer Organisationsentwicklung erhalten und gleichzeitig zur wissenschaftlichen Prüfung der Wirkung einer Gemeinwohl-Bilanzierung beitragen. Infos zur Teilnahme Interessierte Unternehmen/Organisationen können das Anmeldeformular ab sofort unter austria@ecogood.org anfordern.

Nach Klärung einer möglichen Kooperation und dem damit verbundenen Zeitaufwand kann eine wissenschaftliche Begleitung durch das Institut für Psychologie der Universität Innsbruck starten. Die Studienteilnahme ist kostenfrei.